Magog Schiefer
Mitglied im Händlerbund
Magog Schiefer

Schiefergewinnung

Abbau unter Tage

Die Schiefergruben Magog verfügen über eines der größten zusammenhängenden Schiefer-Vorkommen Deutschlands. In Bad Fredeburg wird der Schiefer unter Tage abgebaut. Die Abbaustätten sind großzügig aufgeschlossen und werden mit Bergbau-Spezialmaschinen ressourcenschonend bearbeitet. Die Bergleute schneiden mit Diamantsägen große Blöcke aus dem Gestein.

Verarbeitung über Tage

Über Tage angekommen, werden die rohen Schieferblöcke mit Industriediamanten in die erforderliche Größe geschnitten. Dann gelangen sie zu den Spaltautomaten, um in Platten mit anwendungsgerechter Dicke gespalten zu werden. Teils mit Roboterunterstützung werden dann daraus die Decksteine für Dach, Fassade, Boden und für die vielen anderen Gestaltungen im Innen- und Außenbereich geschnitten.

 

Für kundenbezogene Lösungen können auch Platten individuell nach Zeichnung gefertigt werden. Das eröffnet Bauherren und Architekten eine große Gestaltungsfreiheit. Dank der eigenen Vorkommen und der wirtschaftlichen Verarbeitung kann Magog seinen Schiefer zu günstigen Preisen anbieten.