Magog Schiefer
Mitglied im Händlerbund
Magog Schiefer

Historie vom Fredeburger Schiefer®

Schon vor rund 400 Millionen Jahren ist Fredeburger Schiefer® aus feinkörnigen Ablagerungen von Tonschlammmassen auf dem Meeresboden entstanden. Sehr hoher Druck formte aus dem losen Material immer festeren Tonstein. Als durch die Verschiebung der Kontinentalplatten die Gebirge entstanden, wurde der Tonstein verschoben und faltete sich zu Tonschiefer auf. Parallel zur Schieferung bildeten sich Mineralschichten, die es ermöglichen, den Schiefer in gleichmäßige Platten zu spalten.

Herkunft

Früh in der Erdgeschichte entstanden, ist Schiefer auf allen Kontinenten zu finden. In Asien – vor allem in Indien und China, – Australien und Brasilien gibt es bedeutende Vorkommen. In Portugal und Skandinavien wird das Gestein abgebaut. Im Nordwesten Spaniens liegt eines der weltweit größten Abbaugebiete. Traditionelle deutsche Schieferregionen sind das Rheinische Schiefergebirge (Westfalen, Mosel, Hunsrück), Thüringen, Sachsen und der Harz.

Merkmale

Schiefer zeichnet sich durch seine vielfältigen Erscheinungsformen, feine Farbnuancen und eine natürliche Lebendigkeit aus. Jeder Stein ist Millionen Jahre alt und bei fachgerechter Verlegung nahezu unverwüstlich.

Fredeburger Schiefer® und seine Vorteile

Fredeburger Schiefer® bietet alle Vorteile eines ökologischen Baustoffs. Er ist nachhaltig und weist eine ausgezeichnete Ökobilanz auf. Seit jeher schützt das robuste Material Gebäude vor Wind und Wetter. Im Gebäudeinneren verbreitet es eine charmante Atmosphäre. Pflegeleicht und langlebig wird der Naturwerkstein auf vielfältige Weise eingesetzt. Als natürlicher Wärmespeicher eignet er sich hervorragend für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung.